Mal zwischendurch: innehalten, ausklingen lassen, vorwärtsschauen. –
Munter und festlich gekleidet feierten 90 junge Absolventinnen und Absolventen des BKFR und BKFH ihre Fachhochschulreife am Kolping Bildungszentrum.
Ein Abend zwischen erreichtem Ziel und künftiger Herausforderung:
Eine junge Zwei-Mann-Band mit dem passenden Namen „Malzwischendurch“ führte durch den Abend und lud mit Titeln wie „´Ne Kleinigkeit“ oder „Auf dem Weg“ zum Mitklatschen ein. Nach der Begrüßung gab Schulleiterin Helena Leuven die lebendige Schilderung einer Reise auf hoher See und hielt im Wechselspiel mit der Band ein Plädoyer für Mut, Entspanntheit und Geduld, – sollte man auch einmal in schwierige Fahrwasser oder hohen Wellengang geraten. Originell und zugewandt fassten die Klassenlehrer Eindrücke aus dem Schuljahr zusammen, gemahnten und ermunterten, Englisch-Lehrer Chris Adams ließ einfach den Dudelsack sprechen. Den Höhepunkt des Abends bildete die Zeugnisverleihung mit Klassenfoto und Tusch für jede Klasse, nicht zu vergessen die Verleihung der Belobigungen, etlicher Preise sowie des „Matura“-Preises des Bildungszentrums. Mit Gesprächen bei wunderbarem italienischen Buffett klang der von Ursel Prinzing-Hanslovsky moderierte Abend aus.